Bibliotheken und Datenschutz

Wenn es zutrifft, wie Platon im „Sophistes“ schreibt, dass Denken das Gespräch der Seele mit sich selbst ist, dann sind Beobachtungen darüber, welche Ansatzpunkte solches Denken haben kann, für professionelle Profilbildner in der Grauzone von staatlicher Macht und Korporationsmacht von herausragender Bedeutung. Das betrifft in erster Linie die Frage, was Menschen lesen.

Aus: FAZ.NET Datenschutz in Bibliotheken Sie nennen es Service, dabei ist es Torheit von Roland Reuss.