Artikel: Mundart im Netz

Kürzlich erschien übrigens die neuste Ausgabe (Sechstes Heft, Frühjahr 2014) des Brüder Grimm-Journals. Diesmal mit einem Artikel von mir zum Digitalen Wörterbuch der Kasseler Mundart mit dem Titel "Mä honn's, mä kunn's - Mundart im Netz" auf den Seiten 32-33. Neben einem Abriss über die Geschichte des Wörterbuchs der Kasseler Mundart von August Grassow und Paul Heidelbach gibt es natürlich einen Fokus auf die Brüder Grimm und ihre Beschäftigung mit den nordhessischen Mundarten:

Beim Wörterbuch der Kasseler Mundart handelt es sich also nicht nur um ein (historisches) Dialektwörterbuch und damit um ein Stück Kasseler Kulturgeschichte und einen Teil des kulturellen Gedächtnisses der Stadt – sondern auch um eine Zeitzeugenbeschreibung aus dem Alltag im Kassel der Brüder Grimm und ihrer Märchenbeiträger aus den 20er bis 50er Jahren des 19. Jahrhunderts. Die Brüder Grimm verlebten – so steht es in Jacob Grimms „Selbstbiographie“ – bekanntlich die "ruhigste, arbeitsamste und vielleicht auch die fruchtbarste Zeit“ in Kassel. Dabei kamen sie natürlich auch mit dem Kasseler Dialekt in Berührung, obwohl beide – nach dem Zeugnis von Zeitgenossen – ziemlich deutlich mit dem südhessischen Akzent der Main- und Kinziggegend sprachen.

Insbesondere möchte ich auf ein Preisausschreiben hinweisen, dass im Umfeld des Artikels angekündigt wird:

Die Brüder Grimm-Gesellschaft e.V. veranstaltet für das Jahr 2014 aus Anlass des zweihundertsten Jubiläums des zweiten Bandes der Grimmschen Märchensammlung (Titelaufdruck allerdings „1815“) mit den wichtigen Beiträgen der „Zwehrener Märchenfrau“ Dorothea Viehmann ein großes Preisausschreiben. Ein bekanntes oder weniger bekanntes Märchen soll dabei in die Kasseler Mundart übertragen werden, der Einsatz des digitalen Wörterbuchs der Kasseler Mundart auf www.nordhessisch.de ist natürlich erlaubt. Die besten Beiträge werden prämiert und natürlich in einem Sammelband auch gedruckt. Einsendungen werden bis zum 1. Oktober 2014 erbeten an die Brüder Grimm-Gesellschaft e.V., Brüder Grimm-Platz 4, 34117 Kassel. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.