Data

Kontrollverlust und Big Data

Der Kontrollverlust, so wie ich ihn definiere, ist die generelle Unabsehbarkeit von Informationen, die aus Daten gewonnen werden können. Er schließt ein, dass ich 1. nicht mehr wissen kann, welche Daten erhoben werden, 2. welche Wege sie gehen, bzw. welche Kopien von ihnen angefertigt werden und 3. und wichtigstens, ich nicht wissen kann, wie diese Daten, verknüpft mit anderen Daten, welche Aussagen zulassen.

ctrl+verlust: Gretchenfrage Big Data

Babelnet Multilingual Ontology

A very large multilingual ontology with 5.5 millions of concepts • A wide-coverage "encyclopedic dictionary" • Obtained from the automatic integration of WordNet and Wikipedia • Enriched with automatic translations of its concepts • Connected to the Linguistic Linked Open Data cloud!

Babelnet

Allianz für Forschungsdatenhaltung

Informationen aus anderen Epochen haben auf Stein und Papier Jahrhunderte überstanden. Moderne Festplatten, DVDs und Magnetbänder sind flüchtiger und schon nach wenigen Jahren nicht mehr verlässlich. Und gerade hier lagern die Daten, die moderne Forschungsprojekte unter Einsatz vieler Millionen Euro gesammelt haben. In der Anfang des Jahres gegründeten „Allianz zur Forschungsdatenhaltung“ entwickeln Informatiker des KIT mit Kollegen aus Köln und Göttingen Strategien, um mit diesem Dilemma umzugehen.

Datentresor für die Forschung

FAZ: Big Data mit SAPs Hana analysieren (2013)

SAP hat sich zu einer der wertvollsten Firmen Deutschlands entwickelt. Jetzt will die IT-Firma zum Weltstar werden. Mit superschnellen Datenbanken mischt sie bei „Big Data“ mit. Geht die Wette nicht auf, könnte SAP zum Übernahmekandidaten werden.

FAZ.NET Artikel: SAP - Die neue Walldorf-Schule

Noch ein FAZ.NET Artikel zu Big Data: Digitale Informationsspeicher - Im Meer der Daten (2012)

SAPs Hana und In Memory Computing

Pages